Rezepte

Don Pepino ist man am besten roh. Wenn die Ernte sehr groß ausfällt, kann man daraus auch Marmelade oder Chutney kochen. Eine spannende Alternative ist die Verwendung als Pizzabelag.

Pizza Don Pepino


Teig: 500 g Mehl, 1 Päckchen Trockengerm, 300 ml Wasser, ½ TL Zucker, 3 TL Salz, 2 EL Öl (ergibt 4 Pizzas mit einem Durchmesser von ca. 20 cm)
Belag: 2 Pepinos, 300 g Gorgonzola, 12 Cherrytomaten, 175 g geschälte Haselnüsse, Honig, Rucola

Für die Pizza Pepino entweder aus den Zutaten einen Germteig herstellen oder auf einen fertigen Pizzateig zurückgreifen. Den Teig ausrollen und den Backofen auf 220°C vorheizen.
Für den Belag 2 Pepinos schälen, entkernen und in Streifen schneiden. Die Scheiben über den Pizzaböden verteilen. Den Gorgonzola in Stücke schneiden, die Cherrytomaten halbieren und die Haselnüsse quetschen. Den Gorgonzola und dann die Haselnüsse und die Cherrytomaten über die Pizzas verteilen.
Die Pizzas 6 bis 8 Minuten im Backofen abbacken. Die Pizzas nach Geschmack mit Honig besprenkeln und mit ein wenig Rucola servieren.

Unsere Website verwendet Cookies. Mit der Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr Infos