Rezepte

Was macht man aus Tomaten und Erdäpfel? Klar! Pommes mit Ketchup!

Nachdem Erd2-Tom2, die galaktisch-gute 2in1-Pflanze ordentlich gepflanzt und gepflegt wurde, steht einer reichen Ernte nichts mehr im Weg! Was liegt wohl näher, als aus den beiden Produkten einen Klassiker zu zaubern? Einmal Pommes mit Ketchup bitte!

Pommes mit Ketchup

Ketchup:

2 kg reife Tomaten
250 g fein gehackte Zwiebeln
1 TL Salz
100 g Zucker
4 EL Weinessig
1 TL Pfeffer weiß, frisch gemahlen
1 TL Senfkörner, gemahlen
½ TL Ingwerpulver
½ TL Pimentpulver

Die Tomaten waschen, den Stielansatz entfernen und die Tomaten in Stücke schneiden. Die Zwiebeln abziehen und fein hacken. Alle Zutaten mit den Zwiebel- und Tomatenstückchen in einen hohen Topf mit dickem Boden geben und ca. 45 Minuten köcheln lassen. Die Masse durch ein Sieb streichen. Das Tomatenmark zurück in den Topf geben und offen kochen lassen, bis es dicklich ist. Mit den Gewürzen abschmecken und in heiß gespülte Flaschen mit weitem Hals füllen. Sofort heiß verschließen.

Pommes:

Erdäpfel, Frittierfett, Salz

Die Kartoffel schälen und erst in Scheiben von 1 bis 2 cm schneiden und dann in „Stangen“ auch von 1 bis 2 cm. Die rohen Erdäpfel-Streifen 15 Minuten in eine Schüssel Wasser geben und dann mit Küchenrolle trocknen. In einem Kochtopf oder Fritteuse 10 bis 12 Minuten bei 150° frittieren (1. Gang). Die Fritten auf Küchenpapier legen und abkühlen lassen. Dann nochmals bei 180° für 2-3 Minuten wieder frittieren. Auf Küchenpapier abtropfen lassen und salzen.

Unsere Website verwendet Cookies. Mit der Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr Infos