Über uns

Im Bewusstsein der Erfüllung eines speziellen Auftrages traten die Wiener Gärtnerinnen am 29. Jänner 1998 aus ihrer bisherigen Anonymität heraus und stellten sich der Öffentlichkeit als eigene Fachgruppe im Bundesverband der Erwerbsgärtner Österreichs vor. Was mit 104 Interessentinnen sehr entschlossen begann, entwickelte sich zu einer sehr lebendigen, äußerst aktiven Gruppe, die 360 Mitglieder zählt. 2011 wurde ein eigener Verein gegründet und aus der Fachgruppe der Wiener Gärtnerinnen wurde der Verein "Arbeitsgemeinschaft der Wiener Gärtnerinnen".

Die regen Aktivitäten der Wiener Gärtnerinnen schlagen sich jährlich in ca. 30 Veranstaltungen nieder, wobei die Fest des Jahrekreises in christlicher Denkart besondere Berücksichtigung finden. Öffentlich präsentieren die Wiener Gärtnerinnen ihre Produkte bei der Internationalen Gartenbaumesse in Tulln und beim Erntedankfest am Heldenplatz. Der direkte Kontakt zum Konsumenten ist für die Mitglieder sehr wichtig, da es eine Möglichkeit ist, Informationen über die Gemüseproduktion weiter zu geben.

      Der Vorstand der ARGE Wiener Gärtnerinnen

 Obfrau der ARGE Wiener Gärtnerinnen ist Anneliese Schippani, ihre Stellvertreterinnen sind Gerlinde Ulrich und Margit Oberecker. Die Kassierin und Schriftführerin ist Bettina Kahses und deren Stellvertreterin ist Miriam Rossmann.

Anlässlich der Bundesgartenbautagung 2016 in Wien hat sich die Gruppe der Wiener Gärtnerinnen neue Jacken und Blusen machen lassen.